Lau Pa Sat

File 146Die alte Markthalle "Lau Pa Sat" trug früher den Namen "Telok Ayer Market" als sie noch ein einfaches Holzgerüst an der Telok Ayer Street war. 1894 wurde dann der heutige Komplex von James MacRitchie erbaut. Heute ist der Lau Pa Sat die größte verbleibende, viktorianische Gusseisenkonstruktion Südostasiens. Die Halle besticht vor allem durch ihre oktagonale Form, die Ende der 1980er Jahre eine komplette Restaurierung erhielt. Seit 1973 steht das Gebäude unter Denkmalschutz.

Der Standort mitten im Business District zwischen den Hochhäusern macht einen Teil des heutigen Charmes des Food-Markets aus. Tagsüber erscheint er wie jeder andere Essensmarkt in der Stadt und wird von den Geschäftsleuten der Umgebung zum Mittagessen häufig frequentiert. Abends hingegen versprüht der Ort eine ganz eigene Atmosphäre wenn die Boon Tat Street für den Verkehr gesperrt wird, Tische und Stühle aufgestellt werden und man die unterschiedlichsten Gerichte Südostasiens zwischen den Schluchten der umgebenden Hochhäuser genießen kann.