Nationalmuseum

File 254Die Singapore National Art Gallery befindet sich in der Stamford Road unweit des Kolonialviertels und des Fort Canning Parks. Das Gebäude wurde bereits 1887 im viktorianischen Stil erbaut. Ursprünglich hieß es Raffles Museum, erhielt 1965 aber seinen heutigen Namen, wobei es zwischen 1993 und 2006 unter dem Namen Singapore History Museum bekannt war. Es ist das älteste Museum der Stadt und wurde 2006 nach einer kompletten Renovierung erneut eröffnet.

Auf insgesamt 2800 Quadratmeter findet man die Dauerausstellung rund um südostasiatische Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Auf weiteren 1200 Quadratmetern beherbergt das Museum wechselnde Ausstellung.

In der permanenten Ausstellung des Museums ist vor allem die Haw Par Jade Sammlung interessant. Außerdem werden historische Dokumente, Möbelstücke, Porzellan und Gebrauchsgegenstände der Peranakan Kultur ausgestellt. Besonders beeindruckend ist die dreidimensionale Darstellung der Geschichte Singapurs. Zudem findet man hier den Singapore Stone, einen Sandstein, der bei Umbauten am Fort Fullerton entdeckt wurde und Goldornamente aus dem 14. Jahrhundert, die bei Ausgrabungen im Fort Canning Park gefunden wurden.

Architektonisch hat das Museum neben der Verbindung des alten und des neuen Teils des Museums eine Glaskuppel mit einem Durchmesser von 24 Metern zu bieten, die nachts beleuchtet wird. Führungen durch die Sammlung sind in verschiedenen Sprachen mit Audio-Guide verfügbar.