War Memorial

File 134Der korrekte Name des Denkmals lautet Memorial to the Civilian Victims of the Japanese Occupation. Das Monument befindet sich im gleichnamigen War Memorial Park an der Beach Road. Der Park besticht durch seine offenen Rasenflächen und die vier Baumalleen, die von den Ecken des Parks auf das Monument zuführen.

Das von einem Teich umrahmte Bauwerk wurde  am 25. Jahrestag der Kapitulation Singapurs 1967 im Gedenken an die zivilen Opfer der japanischen Besetzung fertig gestellt. Jedes Jahr findet am 15. Februar eine Gedenkfeier zur Ehren der Opfer statt. 

Entworfen wurde es von dem singapurischen Architekten Loeng Swee Lim (1935-2002). Es besteht aus vier 70 Meter hohen Säulen, die an Essstäbchen erinnern. Daher wird es häufig auch als "Chopsticks memorial" bezeichnet.  Die Säulen symbolisieren die vier Volksgruppen, Chinesen, Malaien, Inder und andere, die in Singapur ansässig sind. Unter den Säulen wurden die Überreste der Opfer zur Ruhe gebettet, die man in Massengräbern über die Stadt verteilt fand.